Handmassage

Eine außergewöhnliche Pause für Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Im Rahmen des dritten Qualifizierungsbausteins (Maniküre und Kosmetik), haben die SuS der BEK-18K ein besonderes Erlebnis für Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Anna Siemsen Schule erarbeitet.

Im Vorfeld wurden im Theorie -und Praxisunterricht wichtige Kenntnisse über Anatomie, Hygiene, Haut, Massage, Terminvergabe und Kundenkontakt erworben.

Die Schülerinnen und Schüler haben einen eigenen Massageablauf entwickelt. Im fachpraktischen Unterricht hat die Modellbedienung einen hohen Stellenwert, um Erlerntes anzuwenden und entsprechende Rückmeldung zu erhalten.

Daraus entstand die Idee, an zwei Tagen eine Handmassage anzubieten.

Der Unterrichtsraum wurde liebevoll dekoriert und zweckmäßig vorbereitet.

Die Gäste wurden freundlich empfangen und zu ihren Plätzen geführt. Wohlduftende Massagemittel und Entspannungsmusik sorgten für eine angenehme Atmosphäre mit Wellnesscharakter.

Im Anschluss wurden die Gäste zu einem Getränk eingeladen und gebeten, einen Reflexionsbogen auszufüllen.

Die Bewertung war durchweg positiv. Unter der Rubrik Bemerkungen stand z.B.: Gerne wieder, sehr angenehm, vielen Dank für die tolle Entspannung, weiter so, wann ist der nächste Termin? ...

Ein hervorragendes Feedback für die Schülerinnen und Schüler, die viel mehr als nur eine Handmassage gelernt haben. 

Dieses Angebot wird sich sicherlich etablieren...